Schwanthalerhoehe.org   
Nachricht melden
    

News News News
Datenschutzverordnung Datenschutzverordnung Datenschutzverordnung
Bastelideen Bastelideen Bastelideen
» News aus München | Bars | Biergärten München | Feten | Geschäfte in Haidhausen | Hallenbäder Freibäder | Kultur München | Haidhausen News | Weihnachtsmärkte in München | News aus Bayern | Kino

Festival Radikal jung

Hier alle Beiträge in Übersicht. Junge Regisseure zu Gast im Münchner Volkstheater vom 16. bis 24. April 2005. Mit dem Projekt Radikal jung will das Münchner Volkstheater gezielt Talente im Bereich Theaterregie fördern: Junge Regisseure und Regis-seurinnen, die sich im deutschsprachigen Raum durch Inszenierungen hervorgetan haben und von denen man erwarten darf,

dass sie die deutsche Theaterlandschaft in den nächsten Jahren entscheidend prägen werden, erhalten im Rahmen von Radikal jung die Möglichkeit, ihre Arbeiten auch dem Münchner Publikum vorzustellen. Darüber hinaus werden diese in einer Publikation im Verlag Theater der Zeit auch einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert.

Das Festival

Höhepunkt von Radikal jung ist ein Theaterfestival. Vom 16. bis zum 24. April 2005 zeigen wir eine Auswahl von Inszenierungen junger Regisseure und eine Reihe von Gastspielen, die erstmals in München zu sehen sein werden. Nach jeder Vorstellung hat das Publikum Gelegenheit, mit den Regisseuren über ihre Arbeiten zu diskutieren. Diese Publikumsgespräche moderieren Prof. Dr. Anke Roeder und Prof. Dr. C. Bernd Sucher.
Folgende Inszenierungen wurden vom Volkstheater und Prof. Dr. Anke Roeder und Prof. Dr. C. Bernd Sucher für das Festival nominiert:

Samstag, 16. 4. 2005, 20.00 Uhr:
Thalia Theater Hamburg, Port von Simon Stephens, Regie: David Bösch zum Stück

Sonntag, 17. 4. 2005, 19.00 Uhr:
Schauspiel Frankfurt, Jack und Jill von Jane Martin, Regie: Christiane J. Schneider zum Stück

Sonntag, 17. 4. 2005, 20.30 Uhr:
Schauspiel Frankfurt, Dantons Tod von Georg Büchner, Regie: Philipp Preuss zum Stück

Montag, 18. 4. 2005, 19.30 Uhr:
Münchner Volkstheater, Was ihr wollt von William Shakespeare, Regie: Jorinde Dröse zum Stück

Dienstag, 19. 4. 2005, 19.00 Uhr:
Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Don Karlos von Friedrich Schiller, Regie: Laurent Chétouane zum Stück

Mittwoch, 20. 4. 2005, 19.30 Uhr:
Münchner Volkstheater, Fegefeuer in Ingolstadt von Marieluise Fleißer, Regie: Jorinde Dröse zum Stück

Freitag, 22. 4. 2005, 19.30 Uhr:
Burgtheater Wien, Untertagblues von Peter Handke, Regie: Friederike Heller zum Stück

Samstag, 23. 4. 2005, 19.30 Uhr:
Münchner Volkstheater, Nieder Bayern, Regie: Florian Fiedler zum Stück

Eine Podiumsdiskussion, als Matinée am Sonntag, 24. April 2005, bei der eine Runde von Intendanten, u. a. Christian Stückl (Münchner Volkstheater) und Friedrich Schirmer (Staatsschauspiel Stuttgart) vertreten sind, schließt das Festival ab.

Dokumentation

Das Projekt Radikal jung wird resümiert in einem Buch. Prof. Roeder und Prof. Sucher stellen darin acht der jungen Regisseure in Einzelporträts vor, die deren künstlerischen Werdegang und bisherige Inszenierungen ebenso umfassen wie ihre Vorstellungen vom Theater und ihr jeweiliges künstlerisches Selbstverständnis. Des Weiteren beinhaltet das Buch die Dokumentation des Symposions und Biografien aller am Symposion beteiligten Regisseure. Das Buch Radikal jung erscheint als Band 25 in der Reihe Recherchen des Berliner Verlags der Zeitschrift Theater der Zeit und wird zum Festivalbeginn vorliegen. Preis: 12 Euro, ISBN: 3-934344-48-8.
Das Theaterfestival Radikal Jung wird freundlich unterstützt von der Paulaner Kulturförderung.

 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Google
Haidhausen.org Muenchen-Stadtteile.de Live-Musik-Muenchen.de Web

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!


Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Newsletter-Abo
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Impressum:  haidhausen.org  Rita Pröll  Peralohstraße 65  81737 München
Tel: +49 89 23548093  Fax: +49 89 22539853  
Web: haidhausen.org  Mail: info@haidhausen.org
Steuernummer: 146/236/30480
0.36085800 1540073451