Schwanthalerhoehe.org   
Nachricht melden
    

News News News
Bastelideen Bastelideen Bastelideen
» News aus München | Bars | Biergärten München | Feten | Geschäfte in Haidhausen | Hallenbäder Freibäder | Kultur München | Haidhausen News | Weihnachtsmärkte in München | News aus Bayern | Kino

Christopher Street Day

Der CSD München findet wie gewohnt am 11 und 12 August 2007 in München statt.

Motto zum Christopher Street Day 2007 steht fest! CSD München feiert und fordert: „Wir wollen mehr. Für München.“

Rückblick.
Die Bilder hat uns www.hr-foto.de zur Verfügung gestellt Vielen Dank.

"Rote Karte gegen Diskriminierung" - so lautet das Motto der Münchner SPD beim Christopher Street Day am 24. Juli 2004. Bei der Auftaktkundgebung um11.00 Uhr auf dem Marienplatz.

Die anschließende Demonstration führt wie immer Oberbürgermeister Christian Ude
an. Mit dabei ist wieder der SPD-Wagen, auf dem unter anderem der Bundesvorsitzende der Lesben und Schwulen in der SPD (Schwusos) TomBecker sowie der Münchner und Landesvorsitzende Rogé Gronenwald fahren.
Nach dem Demonstrationszug spricht Christian Ude bei der Hauptkundgebung auf dem Marienplatz. Dort positionieren sich auch die Schwusos mit einem Infostand.
Die Befragung von Münchner Lesben und Schwulen durch die Stadt bestätige, dass die große Mehrheit Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt erleiden müsse, so Adelheid Rupp. Es bestehe dringender Handlungsbedarf: Neben rechtlicher Gleichstellung sei zum Beispiel Toleranzförderung in Schule und Erziehung notwendig.
Adelheid Rupp: "München leistet hervorragende Arbeit. Das zeigen zum Beispiel die Einrichtung der Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen oder die Anonyme AIDS-Beratung der Stadt.
Deshalb steht allen voran die CSU-Landesregierung in der Pflicht: Sie darf nicht länger ihren
Vorurteilen frönen und die Diskriminierung von Lesben und Schwulen anheizen.
Viel mehr müsse auch in Bayern endlich Lebenspartnerschaftsgesetz bestmöglich umgesetzt werden. Dazu gehört für die SPD zum Beispiel die Abschaffung der Notariatslösung."
Rogé Gronenwald: "Die Münchner Befragung bestätigt unsere Erfahrungen:
Schritte hin zur rechtlichen Gleichstellung wie das Lebenspartnerschaftsgesetz sind enorm wichtig, um lesbisches und schwules Leben zu normalisieren. Doch dies ändert wenig an bestehender Diskriminierung.
Offen lebende Lesben und Schwule müssen immer noch Angst vor möglichen Konsequenzen im Wohnumfeld und am Arbeitsplatz haben. Deshalb zeigen wir - nicht nur beim CSD - die rote Karte gegen Diskriminierung."

Wann, wo, was statt findet könnt  Ihr hier nachlesen.

 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Google
Haidhausen.org Muenchen-Stadtteile.de Live-Musik-Muenchen.de Web

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!


Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Newsletter-Abo
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Impressum:  haidhausen.org  Rita Pröll  Peralohstraße 65  81737 München
Tel: +49 89 23548093  Fax: +49 89 22539853  
Web: haidhausen.org  Mail: info@haidhausen.org
Steuernummer: 146/236/30480
0.00473000 1529458706